elektrologistin

Der Beruf der Elektrologistin bedarf viel Geduld.

Liebe Leser und Leserinnen,

nachdem ich Ihnen letztes Mal einige grundlegende Dinge über Elektrologie bzw. Elektroepilation gesagt habe, soll es heute speziell um die Tätigkeiten gehen, mit denen wir Elektrologistinnen es zu tun haben.

Was ist der Tätigkeitsbereich?

Als Elektrologistin bin ich darauf spezialisiert, störende Haare im Gesicht und am Körper dauerhaft zu entfernen. Während wir es früher meistens mit weiblicher Kundschaft zu tun hatten, ist es mittlerweile auch für viele Männer selbstverständlich, sich von einer Elektrologistin „Wildwuchs“ auf der Brust, auf dem Rücken, auf den Beinen, auf den Armen und den Händen beseitigen zu lassen.

Während ältere Damen oft wegen eines Damenbarts in Behandlung kommen, sind es vor allem die jungen Frauen, die sich die störenden Haare in der Bikinizone und/oder Achseln wegmachen lassen wollen.

Und schließlich sind Elektrologistinnen auch Ansprechpartner für Menschen, die aufgrund von Krankheiten oder Hormonstörungen unter übermäßiger Behaarung leiden. Dasselbe gilt für Personen, die eine Geschlechtsumwandlung vorgenommen haben und noch das für ihr vorheriges Geschlecht typische Behaarungsmuster aufweisen.

Was muss diese Spezialistin alles können?

Eine Elektrologistin muss sich bestens mit den verschiedenen Techniken der dauerhaften Haarentfernung auskennen. Sie muss darüber hinaus wissen, welche Technik im individuellen Fall die besten Ergebnisse verspricht, wozu detaillierte Kenntnisse über die Beschaffenheit von Haut und Haaren unerlässlich sind.

Es geht beim Beruf der Elektrologistin aber nicht „nur“ darum, Haare effektiv zu entfernen, sondern ebenso um Beratung und Nachsorge. Die Kunden müssen vor einer Behandlung ausführlich über die Haarentfernungstechniken sowie die Behandlungsdauer, die Erfolgsaussichten, etwaige Nebenwirkungen und natürlich den Preis informiert werden. Eine Untersuchung von Haut und Haaren gehört ebenso zu den Aufgaben der Elektrologistin wie das geduldige Beantworten von Fragen rund um die Haarentfernung und vor allem das Sich-einfühlen-können in die Situation der Kundin bzw. des Kunden.

Ist die Haarentfernung erfolgreich abgeschlossen, stehen wir Elektrologistinnen unserer Kundschaft selbstverständlich auch in der Folgezeit mit Rat und Tat zur Seite. Wir klären auf, worauf in der ersten Zeit nach einer Elektroepilation zu achten ist und können helfen, sollten sich einmal unerwünschte Nebenwirkungen einer Haarentfernung zeigen.

Was ist das Schöne diesem Beruf?

Was ich an meinem Beruf besonders liebe, ist, dass er mich in engen Kontakt mit meinen Kunden und Kundinnen kommen lässt und mir erlaubt, ihnen zu helfen, sich anschließend schöner und selbstbewusster zu fühlen als vor der Behandlung. Da es ja in vielen Fällen einiges an Überwindung kostet, seine übermäßige Behaarung einem fremden Menschen zu zeigen, ist es auch jedesmal ein großer Vertrauensvorschuss, wenn ein neuer Kunde zu mir kommt. Ganz klar, dass ich mir meiner Verantwortung auch immer bewusst bin und niemand etwas verspreche, wovon ich nicht genau weiß, dass ich es auch einhalten kann. Hier finden Sie noch mehr Informationen zum Berufsbild.

Wer sollte lieber etwas anderes lernen?

Alle, die keine Geduld haben, die immer alles in Rekordzeit erledigt haben wollen und die die „Gabe“ besitzen, Hektik und Nervosität um sich zu verbreiten. Stellen Sie sich nur mal vor, so jemand soll Ihnen Härchen für Härchen mit einer feinen Sonde entfernen…..