Gegen fettige Haut und Akne

Azelan Peeling für eine reine Haut  mit Azelain.

Reine Haut durch Peeling

Leiden Sie unter fettiger oder pickeliger Haut? Das kombinierte Azelan-Peeling hat einen schälenden Effekt und hilft, die überaktiven Talgdrüsen zu beruhigen. Dabei wird die Neubildung von Komedonen erschwert und Aknenarben deutlich gelindert. Dieses hochwirksame Peeling besitzt einen ph-Wert von unter 2,5 und setzt sich zusammen aus jeweils 20 Prozent Azelainsäure und Salicylsäure.

Welche Wirkungen können Sie erwarten?

Das Azelan Peeling hat sich besonders bei Akne und fettiger Haut bewährt. Der Grund dafür sind die beiden Säuren, die die Hauptinhaltsstoffe bilden:

  • Die Azelainsäure mit ihren antibakteriellen und antioxidantischen Eigenschaften ist in der Lage, die Talgdrüsenproduktion zu drosseln, wodurch die Neigung zu Entzündungen und Komedonen verringert wird. Das Ergebnis ist eine klare und gleichmäßigere Haut, die nicht mehr so stark fettet wie vor der Behandlung.
  • An der Verbesserung der Akne und fettender Haut ist die antiseptisch und antimikrobiell wirkende Salicylsäure beteiligt. Wie die Azelainsäure kann auch sie die Talgdrüsenproduktion normalisieren und so Pickel und Entzündungen verhindern helfen. Da Salicylsäure darüber hinaus auch bei übermäßiger Verhornung gute Ergebnisse zeigt, lassen sich durch die Kombination beider Säuren sowohl bestehende Akne reduzieren als auch Aknenarben unscheinbarer machen.

Für wen eignet sich die Behandlung mit Azelain?

Aknepatienten – sowohl diejenigen mit akuter Akne als auch solche mit Aknenarben auf der Haut – profitieren besonders stark von dem hochwirksamen Azelan Peeling. Dasselbe gilt für Personen mit geschlossenen Komedonen und Menschen, deren Hautbild sehr unebenmäßig aussieht. Ihnen allen kann dieses intensive gemischte Peeling zu einem feineren und gleichmäßigeren Hautbild verhelfen.

Mit unerwünschten Nebenwirkungen müssen Sie in der Regel nicht rechnen, sofern die Behandlung von einer gut ausgebildeten und erfahrenen Kosmetikern ausgeführt wird. Die Haut schält und rötet sich, was aber schon nach kurzer Zeit vergeht. Sie sollten allerdings Kontraindikationen wie Schwangerschaft und Stillzeit sowie empfohlene Vorsichtsmaßnahmen wie der Verzicht auf Make up einige Tage nach dem Peeling und das Unterlassen von elektrischen Rasuren und Wachsbehandlungen im Bereich der zu behandelnden Hautpartien kurz vor der Behandlung beachten.

Ein Azelan Peeling nimmt nur wenig Zeit in Anspruch: Ist es aufgetragen, beträgt die Einwirkzeit im Gesicht zehn Minuten, am Hals zwei Minuten und am Körper fünf Minuten! Eine Behandlungsserie alle 14 Tage von 6 Einheiten wird empfohlen. Es sollte möglichst alle sechs bis zwölf Monate wiederholt werden, damit die Erfolge von Dauer sind.

Haben Sie Probleme mit unreiner Haut, dann vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch.



 

uncover
Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft.