Hormonspeicheltest für eine schöner Haut

Der Hormonspeicheltest

Hormonspeicheltest - einfache Probennahme zuhause

Der Hormonspeicheltest ist eine sehr einfach durchführbare Methode um Hormonanalysen zu erstellen. Dabei wird die geforderte Menge Speichel aus dem Mund in ein Teströhrchen überführt und dieses dann zum analysieren an ein Labor zum Hormonspeicheltest geschickt. Durch einen Hormonspeicheltest kann untersucht werden, ob ein hormonelles Ungleichgewicht im Körper existiert, was die Ursache von Symptomen seien können, die auf bestimmte Krankheiten hinweisen. Diese Probeabgabe erfolgt vollkommen schmerz- und stressfrei, da bei einem Hormonspeicheltest im Gegensatz zur Blutuntersuchung keine Nadel verwendet wird und ein Arztbesuch auf Grund der Ortsunabhängigkeit entfällt. Der Hormonspeicheltest umgeht folglich die Angst vor Nadeln und Ärzten. Neben Blut- und Urintests hat der Hormonspeicheltest noch weitere Vorteile. Die meisten Hormone sind im Blut an Proteine gebunden und liegen so inaktiv vor. Diese können im Hormonspeicheltest nicht gemessen werden. Im Hormonspeicheltest werden die ungebundenen aktiven Hormone gemessen, die durch die Blut-Speichel-Schranke passieren konnten. Die aktiven Hormone können bei der Analyse durch den Hormonspeicheltest wesentlich genauere Laborwerte erzielt. Außerdem ermöglicht die Ortsunabhängigkeit der Probenentnahme und die hohe Probenstabilität eine Langzeit-Analyse. Eine solcher Hormonspeicheltest ist sinnvoll, da die Konzentrationen vieler Hormone größtenteils Zyklusschwankungen unterworfen sind und eventuell auftretende Hormonstörungen durch eine einmalige Blutprobe eventuell nicht optimal erfasst werden können. Ein Hormonspeicheltest ist somit die beste Alternative, da die Proben problemlos den Tag über abgegeben werden können, ohne, dass alle paar Stunden ein Arztbesuch notwendig wird. Höher molekulare Hormone, wie z.B. die Schilddrüsenhormone, können nicht in den Speichel übertreten und bei dem Hormonspeicheltest gemessen werden.

  • Darstellungen aktueller Hormonsituationen
  • Tagesprofil ohne Praxisbesuch möglich
  • Probenentnahme einfach zuhause durchführbar
  • Probenentnahme stressfrei über den Tag zuhause möglich

Hormone, die besonders häufig durch einen Hormonspeicheltest analysiert werden, sind Steroidhormone wie beispielsweise Cortisol oder die Sexualhormone.

Testosteron

ist wichtig beim Muskelaufbau, Geschlechtsdifferenzierung und Fettstoffwechsel. Testosteron kann gut im Hormonspeicheltest festgestellt werden. Dieser Wert ist z.B. sehr wichtig, wenn man sehr viele Haare im Gesicht hat und eine dauerhafte Haarentfernung durchführen lassen will. Hier lasse ich gerne einen Hormonspeicheltest vorher durchführen.

  • Trockene empfindliche Haut
  • Hautprobleme fettige und unreine Haut
  • Hirsutismus
  • Adipositas
  • Osteoporose
  • Unfruchtbarkeit
  • Haarausfall

Cortisol

Das Cortisol ist ein stark an den Stoffwechselprozessen beteiligtes Hormon, das in der Nebennierenrinde produziert wird und Schwankungen im Tagesablauf unterworfen ist. Es wirkt antientzündlich, erhöht den Blutzuckerspiegel und unterdrückt immunologische Prozesse. Der Cortisolwert steigt an bei Belastung und chronischen Entzündungen. Als Stresshormon wird es vermehrt bei Stress ausgeschüttet. Durch einen stressfreien Hormonspeicheltest, kann eine Verfälschung der Werte vermieden werden.
Es ist der Gegenspieler vom DHEA.

  • Hautatrophie
  • Osteoporose
  • Stressanfällig
  • Depressionen
  • Verdauungsprobleme
  • Müdigkeit

Die Sexualhormone Östradiol und Testosteron leiten sich biosynthetisch von der Hormonvorstufe Dehydroepiandrosteron ab. Der Hormonspeicheltest gibt die vorhandene Menge an.

DHEA – Dehydroepiandrosteron

Das DHEA kann sich je nach Konzentration wie männliche oder weibliche Sexualhormone verhalten. DHEA kann gut im Hormonspeicheltest bestimmt werden. Es wird beim Mann in der Nebennierenrinde und bei der Frau zu 70 % in der NNR und zu 30 % in den Ovarien gebildet. Es ist ein wichtiger Gegnspieler zum Cortisol. Es unterstützt die zelluläre Immunantwort, verbessert die Fließeigenschaft des Blutes und ist Schutz bei kardiovaskulren Erkrankungen.

  • Haarausfall
  • Trockene Haut
  • Adipositas
  • Fettige Haut
  • Vermehrte Gesichtsbehaarung
  • Hirsutismus
  • Alopezie

Östradiol

Das Östradiol ist ein weibliches Sexualhormon, dass für den Wachstum der Geschlechtsorgane verantwortlich ist und eine wichtige Rolle im Menstruationszyklus spielt.
Östrogene werden bei der Frau hauptsächlich in den Ovarien gebildet, beim Mann in den Hoden und der Nebenniere. Sowohl bei Frauen und Männer findet im Fettgewebe eine geringe Umwandlung von Androgenen in Östrogene durch das Enzym Aromatase statt. Bei Frauen nach der Menopause ist dies der Hautbildungsort für Östrogene. Der Hormonspeicheltest geht sowohl bei Frau wie Männer. Es ist wichtig für die Widerstandskraft der Haut und Haare und für den Feuchtigkeitshaushalt der Haut und Schleimhäute.

  • Trockene Haut
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Osteoporose
  • Prämenstruelle Beschwerden
  • Unfruchtbarkeit
  • Depression

Progesteron

Das Sexualhormon Progesteron wird von Frauen und Männern produziert, doch ist die Wirkung bei Frauen wesentlich bekannter. So steuert es die Bildung der Gebärmutterschleimhaut und die Aufrechterhaltung der Schwangerschaft.

  • Verstärkte Fetteinlagerung
  • Depression
  • Kinderlosigkeit
  • Zyklusunregelmäßigkeiten

Melatonin

Aber auch das nicht zu den Steroidhormonen gehörende Melatonin ist ein wichtiges Hormon dessen Level durch einen Hormonspeicheltest festgestellt werden kann. Melatonin ist dafür da, den Tag-Nacht-Rhythmus des Körpers zu regeln. Zur Steuerung der Körperfunktionen an denen dieses Hormon beteiligt ist, wird es von der Zirbeldrüse erst in der Dunkelheit ausgestoßen. Da die höchste Melatoninkonzentration folglich in der Nacht vorliegt, ist der Hormonspeicheltest der ideale Test, um die vorhandene Konzentration zu analysieren, da er ohne ärztliche Hilfe zeitnah durchgeführt werden kann. Es ist ein Neurhormon, wird hauptsächlich in der Zirbeldrüse synthetisiert und auch im Magen-Darm Trakt freigesetzt. Melatonin ist wie das DHEA ein Gegenspieler des Cortisols. Es stimmuliert das Immunsystem.
Es soll den natürlichen Alterungsprozess hinauszögern.

  • Einschlafstörung
  • Unruhiger leichter Schlaf
  • Depressionen

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch zum Hormonspeicheltest.



 

uncover
Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft.